Sveti Vid (St. Veit) ist der höchste Gipfel der Insel Pag und liegt 348 m über dem Meeresspiegel. Dort wurde im 14. Jahrhundert die kleine St. Veitskirche erbaut.

 

Andreja Boat Tours wurde im Jahr 2012 gegründet. Seither hatten viele zufriedene Gäste die Gelegenheit, die verborgenen Schönheiten der zahlreichen Buchten, Strände und Höhlen von Pag zu erkunden, die zumeist nur über den Wasserweg zu erreichen sind. Das Ausflugsboot kann 12 Passagiere aufnehmen; private Ausflüge, auch für kleinere Gruppen, können organisiert werden. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 12 nm können die meisten Ziele innerhalb von 15 Minuten erreicht werden.

crkva svetog frane

Die St. Franziskus Kirche ("Sveti Frane" auf Kroatisch) wurde in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts im nördlichen Teil des Altstadtkerns erbaut. Die Arbeiten an der Fassade dauerten bis Mitte der 1510er Jahre. Ein daneben liegendes Kloster, das zum Orden der Miinoriten gehörte, wurde 1785 aufgelöst.

Lun ist die nördlichste Stadt der Insel Pag und ein natürliches Olivenreservat. Auf 23 Hektar Land wachsen rund 80.000 Olivenbäume sowie 1.500 der autochtonen Sorte Oblica. Die Bäume wachsen in Stein verwoben und bilden faszinierende Formen und surreale Konturen.

vidikovac gradac

Die Aussicht von Gradac bietet den spektakulärsten Panoramablick auf den Kern von Pag. Gradac liegt an der Straße, die Pag und Novalja verbindet.

Der Fluss Krka ist ein natürliches Karstphänomen, das aus sieben Tuffsteinbarrieren mit einem Gesamtgefälle von 242 m besteht. Die meistbesuchten Teile des Krka Nationalparks sind die Roški-Fälle und Skradinski Buk.